Hilfsnavigation
Seiteninhalt
15.05.2024

Lesefest der Demokratie am 25. Mai im Zeughaus

Die Stadtbibliothek der Hansestadt Wismar lädt am Sonnabend, dem 25. Mai 2024, zum Lesefest der Demokratie ein. Dieses ereignisreiche Fest findet anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes im Saal des Zeughauses, Ulmenstraße 15, und auf dem Hof von 13.00 bis 17.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Thomas Beyer.

Das Herzstück der Veranstaltung ist die Lesebühne im Zeughaussaal, auf der ab 13.00 Uhr Texte zu verschiedenen Facetten der Demokratie präsentiert werden. Die Eröffnung wird mit Saxophonmusik begleitet.

Auf der Lesebühne werden mehrere Texte präsentiert, darunter zur friedlichen Revolution vor 35 Jahren und zu den Rechten von Menschen mit Beeinträchtigungen. Und es gibt mehrsprachige Beiträge in Arabisch, Hebräisch und Dari. Auch Transrechte und die ersten Reden von Frauen im Bundestag werden thematisiert.

Während der Lesebühne gibt es in der Kinder- und Jugendbibliothek Mitmach-Aktionen zum Thema Kinderrechte sowie Mal- und Bastelangebote. Beim Kinderrechtemobil vom Kinderschutzbund wird erklärt, welche Rechte Kinder haben.

Ab etwa 14.00 Uhr verlagert sich das Fest in den Hof, wo ein weiteres abwechslungsreiches Programm auf die Gäste wartet. Der Musiker Luis Dannewitz eröffnet mit einem Konzert, gefolgt vom ukrainischen Chor des Vereins Nord Haus UA.

Das Lesefest bietet vielfältige Aktivitäten und Veranstaltungen, die dazu beitragen, die verschiedenen Aspekte von Demokratie zu beleuchten. So wird die Initiative "WarmUp! – Jugendkultur für Demokratie" der Mecklenburger AnStiftung Aktionen zur demokratischen Bildung anbieten.

Es gibt für Kinder eine Vielzahl von Spielen und Mitmachangeboten, bereitgestellt vom Technischen Hilfswerk (THW) und der Wohnungsbaugesellschaft (Wobau). Der Stadtjugendring der Hansestadt Wismar ist mit dem Hindernisparcours der Bewegungsbaustelle dabei. Das Maskottchen "Paulchen", bekannt aus dem Ferienkalender, präsentiert sich in Lebensgröße.

Eine Fotoschau des Stadtarchivs präsentiert Eindrücke der "Friedlichen Revolution in Wismar". Es gibt die Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes" und eine Plakatwand zum Thema "Demokratie in anderen Ländern". Eine Pinnwand mit dem Thema "Wo bist du geboren?" lädt alle ein, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Kulinarische Genüsse warten im Hof, wo der Familientreff der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (IJGD) ein Catering von afghanischen Frauen anbietet und der Block 17 Getränke serviert.

Die zahlreichen Partnerschaften und Angebote unterstreichen nicht nur die Vielfalt, sondern auch die demokratische Haltung im Netzwerk Wismars. Das Organisationsteam freut sich darauf, alle Interessierten jeden Alters zu einem erlebnisreichen und informativen Tag beim Lesefest der Demokratie am 25. Mai begrüßen zu können.

Quelle: Stadtbibliothek Wismar / Referentin für interkulturelle Öffnung