Hilfsnavigation
Wismarer Marktplatz mit Wasserkunst © Anibal Trejo

Wismarer Marktplatz mit Wasserkunst

einer der größten Marktplätze Norddeutschlands
Seiteninhalt

Gläsernes Museum

Das Wismarer Museum wurde 1863 durch Bürgerinnen und Bürger als Verein gegründet. Sie sammelten, was ihnen wertvoll erschien und zeigten die Sammlung zunächst in einem Privathaus, später in der Hauptwache am Markt und ab 1880 in der Alten Schule. 1925 übernahm die Stadt Wismar das Vereinsmuseum um die Museumsarbeit zu professionalisieren.

Schauen Sie hinter die Kulissen! Im Restaurierungslabor, in den Magazinschränken und im Schaudepot haben Sie die Gelegenheit, auch die Arbeitsbereiche außerhalb der Ausstellungen wie Sammlung, Forschung und Erhaltung zu erleben. Hier werden Museologinnen und Museologen, Historikerinnen und Historiker, Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker, Restauratorinnen und Restauratoren sowie viele andere tätig. Das unterscheidet das Museum von Ausstellungshäusern, Galerien sowie ähnlichen Institutionen und ist Grundlage für die Vermittlung in den Ausstellungen und die vielfältigen Veranstaltungen.