Hilfsnavigation
Seiteninhalt
09.11.2018

Konzert im Rahmen des Saxophonworkshops 2018

Albrecht Gündel-vom Hofe & Nico Lohmann Duo sind am Samstag, 24.11.2018 um 19.30 Uhr im Saal der Musikschule am Turnplatz zu Gast

Die Musik der beiden Berliner erwächst aus ihrer langjährigen Freundschaft und in tiefer musikalisch-menschlicher Verbundenheit.

Sie kennen sich aus der Arbeit mit verschiedenen Ensembles, vom Duo bis zum Septett. Als Duo spielten die beiden bereits auf den Jazztagen Fürstenwalde und zu verschiedenen Konzerten in und um Berlin. Melodische Eigenkompositionen sowie Stücke aus dem American Songbook stehen auf dem Programm.

Albrecht Gündel-vom Hofe lebt in Berlin ist Mathematiker, Musiker und Komponist und unterrichtet an der TU in Berlin Mathematik.

Er ist von Kindheit an leidenschaftlich an Musik, Religion und Mathematik interessiert und verknüpft auch mathematische mit musikalischer Ästhetik.
Albrecht hat bereits zahlreiche eigene Alben veröffentlicht, zuletzt mit seiner Band um die Sängerin und Kantorin Aviv Weinberg "Jazz Goes Synagogue"und spielt mit vielen bekannten Musikern der Berliner Jazzszene u.a. in Jazzclubs und verschiedenen Kirchengemeinden.

Nico Lohmann lebt in Berlin, ist Musikschullehrer im Land Brandenburg sowie Musiker und ist seit 25 Jahren mit verschiedensten Musikern und Bandprojekten zu hören.

Zur Zeit spielt er im "Hannes Zerbe Jazz Orchester", Marc Secaras "Berlin Jazz Orchestra" (Ltg. Jiggs Whigham), "Birgitta Flick Septett", "Maria Baptist Jazz Orchestra", Saxophonquartett "Four in a Row", "Nico Lohmann Quintett" u.v.a.m. Für die CD "Merging Circles" des Nico Lohmann Quintetts bekam er die Studioförderung des Berliner Senates und spielte 2017 bei der Jazzahead in Bremen zur German Jazz Expo (Live Mitschnitt von Radio Bremen auf Youtube).

Karten für diese Veranstaltung gibt es an der Abendkasse.

Quelle: Kreismusikschule "Carl Orff" Nordwestmecklenburg