Hilfsnavigation
Willkommenskultur © Pressestelle der Hansestadt Wismar
Seiteninhalt
09.03.2024

Empfang für Eingebürgerte

Rund 80 Personen, die in den Jahren 2022 und 2023 die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten hatten, folgten der Einladung von Bürgermeister Thomas Beyer in den Bürgerschaftssaal  des Rathauses zu einem Empfang anlässlich ihrer Einbürgerung. Auch die Integrationsbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Jana Michael, hielt eine Rede.

Bürgermeister Thomas Beyer beglückwünschte die Anwesenden zur Einbürgerung.

"Ich habe Sie hier ins Rathaus eingeladen, weil ich davon überzeugt bin, dass die Einbürgerung mehr ist als ein bürokratischer Akt, mehr als die Ausstellung eines Personalausweises. Ich finde es wichtig, dass Sie wissen, dass Sie hier willkommen sind, dass ich mich freue, dass Sie hier in der Hansestadt Wismar ihre neue oder auch nicht mehr so neue Heimat gefunden haben und dass Sie Teil unserer Stadtgesellschaft sind. Ich kann Sie nur ermutigen, nehmen Sie am gesellschaftlichen Leben teil, kommen Sie gerne zu unseren Veranstaltungen, melden Sie sich zu Wort, bringen Sie sich ein. Sie bringen viel mit aus anderen Kulturen und bereichern damit unser Leben", so Bürgermeister Thomas Beyer.

Quelle: Pressestelle der Hansestadt Wismar

Kontakt

Büro für Chancengleichheit
der Hansestadt Wismar
Postanschrift: Am Markt 1 (Postfach 1245, 23952 Wismar)
Hinter dem Rathaus 6
23966 Wismar
Karte anzeigen
E-Mail (willkommenskultur@wismar.de)
Frau Petra Steffan
Postanschrift: Am Markt 1 (Postfach 1245, 23952 Wismar)
Hinter dem Rathaus 6
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-9032
E-Mail