Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK)

ISEK–Monitoring 2021 und 2022

ISEK-Monitoring 2020

Dokument anzeigen: ISEK-Monitoring 2020
01.12.2021
PDF, 4.2 MB

ISEK-Monitoring 2019

Dokument anzeigen: ISEK-Monitoring 2019
27.01.2021
PDF, 3.2 MB

ISEK Monitoring 2018

Fortschreibung zum Stichtag 31.12.2017
Monitoring Stadtentwicklung - Gesamtstadt und Fördergebiete
Berichtsjahr 2017

Dokument anzeigen: ISEK - Monitoring 2018
24.01.2019
PDF, 13.8 MB

ISEK Monitoring 2017

Fortschreibung zum Stichtag 31.12.2016
Gesamtstadt und Fördergebiete

Dokument anzeigen: ISEK - Monitoring  2017
25.07.2017
PDF, 8.7 MB

ISEK Monitoring 2016

Fortschreibung zum Stichtag 31.12.2015
Gesamtstadt und Fördergebiete

Dokument anzeigen: ISEK-Monitoring 2016
28.10.2016
PDF, 30 MB

ISEK-Monitoring 2015

Monitoring Gesamtstadt Wismar

Dokument anzeigen: Monitoring Gesamtstadt Wismar
25.11.2015
PDF, 6 MB

Monitoring Teilkonzept Friedenshof

Monitoring Teilkonzept Wismar Ost/Kagenmarkt

Monitoring Teilkonzept Lübsche Burg

Monitoring Teilkonzept Sanierungsgebiet Altstadt

Fortschreibung ISEK - Integriertes Stadtentwicklungskonzept

ISEK ist das planerische Steuerungsinstrument für den Stadtumbau und die Stadtentwicklung. Die Fortschreibung ist Voraussetzung für eine weitere Förderfähigkeit der Stadtumbaugebiete mit Städtebaufördermitteln, sowie eine wesentliche Voraussetzung für die künftigen Zielsetzungen im Rahmen des Stadtumbau- bzw. Stadtentwicklungsprozesses in Wismar.

Allen Stadtumbaumaßnahmen muss ein städtebauliches Entwicklungskonzept zugrunde liegen. Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept ISEK ist ein strategischer Planungsansatz und soll neben planerischen Aussagen besonders den demografischen Wandel und dessen gesamtstädtische Auswirkungen zum Inhalt haben (Konzeptfunktion).

Mit dem ISEK soll auch den städtebaulichen und sozialen Belangen Rechnung getragen werden (Steuerungsfunktion).

Alle Monitoring-Berichte finden Sie unter https://www.wismar.de/Tourismus/UNESCO-Welterbe/Stadtentwicklung/

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept ISEK der Hansestadt Wismar wurde im Jahr 2001 erarbeitet und 2005 erstmals fortgeschrieben. In einem intensiven Prozess zwischen April 2012 und Januar 2013 hat die Hansestadt Wismar durch eine Kernarbeitsgruppe und mit ihren Ämtern, den beiden beauftragten Büros sowie den Wohnungs-, Ver- und Entsorgungsunternehmen das ISEK zum zweiten Mal fortgeschrieben.

Nach der Bürgerbeteiligung sowohl durch die Internet-Präsentation als auch in mehreren Bürgerversammlungen wurden die Abwägung zu den Anregungen und die zweite Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes ISEK für die Gesamtstadt und die Teilkonzepte Friedenshof 1 und 2, Kagenmarkt sowie Altstadt von der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar in seiner 48. Sitzung am 26. September 2013 beschlossen.

Informationsmaterial zur 2. Fortschreibung

ISEK Gesamtstadt

Dokument anzeigen: ISEK Gesamtstadt - Planteil
22.02.2013
PDF, 2.3 MB
Dokument anzeigen: ISEK Gesamtstadt - Schriftteil
22.02.2013
PDF, 4.5 MB
Dokument anzeigen: ISEK Gesamtstadt - Zielpyramide
22.02.2013
PDF, 149 kB

ISEK Teilkonzept Friedenshof

ISEK Teilkonzept Wismar Ost/Kagenmarkt

ISEK Teilkonzept Altstadt/Rahmenplan

Informationsmaterial zur 3. Fortschreibung

3. ISEK-Fortschreibung

Dokument anzeigen: 3. ISEK-Fortschreibung HWI
22.02.2019
PDF, 11 MB

Kontakt

Amt für nachhaltige Stadtentwicklung, Projektmanagement und Welterbe
Lübsche Straße 23
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 2243120
Herr Norbert Huschner
Welt-Erbe-Haus
Lübsche Straße 23a
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 22529-101
Fax: 03841 22529-103
E-Mail