Hilfsnavigation
Seiteninhalt
07.12.2017

Rabenschwarzer Humor & Sound aus New York im Zeughaus

Zu einem literarisch-musikalischen Programm ganz besonderer Art laden der Bibliotheksverein e.V. und die Stadtbibliothek am Montag, den 19. Februar, um 19.00 Uhr ins Zeughaus, Ulmenstraße 15, ein.

Dr. Klaus D. Koch, Chirurg und Autor von inzwischen 17 Aphorismen- und Kinderbüchern (www.aphorismus.de) und der begnadete Rostocker Saxofonist Andreas Pasternack (www.andreas-pasternack.de) werden in ihrem Programm „rabenschwarzen Humor“ und „Jazz aus New York“ zum Besten geben.

Koch hat schon als Student das Schreiben zum Hobby gemacht und seit 1992 fast jährlich ein Buch geschrieben, die alle beim Bremer Verlag EDITION TEMMEN herausgegeben und von Feliks Büttner (AIDA-Kussmundmaler), Manfred Bofinger (Grafiker und Karikaturist) oder Inge Jastram (Grafikerin) illustriert wurden. Für Dr. Klaus D. Koch sind Aphorismen „Deserteure an allen Fronten des Papierkrieges“ und gehören wie Röntgengerät und Skalpell zu seinem täglichen Leben. Er ist der erfolgreichste Aphoristiker Deutschlands.

Andreas Pasternack gilt als Pionier und Wegbereiter der Jazzausbildung in Mecklenburg-Vorpommern, war über ein Jahrzehnt Leiter des Landesjazzorchesters und Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, ist Kulturpreisträger der Hansestadt Rostock, als der legendäre „Mr. Jazz von Rostock“ bekannt und bringt jeden Saal auf Hochstimmung, ob mit seiner Big Band, in kleinerer Formation oder im Duett mit Dr. Klaus D. Koch im Wismarer Zeughaus.

Mit dem Programm „Rabenschwarzer Humor & Jazz vom Feinsten“ im Wismarer Zeughaus wird ein äußerst unterhaltsamer und kurzweiliger Abend garantiert, bei dem deutsche Sprache und Jazz-Musik in perfekter Weise eine Symbiose eingehen. Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es ab sofort für 12 Euro im Vorverkauf in der Stadtbibliothek Wismar, Ulmenstraße 15.

Vorbestellungen sind möglich unter Telefon 03841 251-4020 oder stadtbibliothek@wismar.de. Restkarten sind an der Abendkasse für 15 Euro erhältlich.


Bildunterschrift: V. l. Dr. Klaus D. Koch und Andreas Pasternack freuen sich auf ihren Auftritt.
(Bild frei zur Veröffentlichung, Fotografin: Ines Raum, muss nicht genannt werden)

Quelle: Stadtbibliothek Wismar