Hilfsnavigation
Seiteninhalt
23.07.2016

Öffentliche Bekanntmachung über die Einziehung einer öffentlichen Verkehrsfläche (Parkplatzfläche) im Bereich der Hansestadt Wismar in der Mecklenburgerstraße/Kleinschmiedestraße



Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern gibt als Straßenaufsichtsbehörde bekannt, dass die Hansestadt Wismar gemäß § 9 Abs. 1 Straßen-und Wegegesetz Mecklenburg-Vorpommern einen Antrag auf Einziehung einer öffentlichen Verkehrsfläche in der Mecklenburgerstraße/Kleinschmiedestraße gestellt hat. Die Fläche ist belegen in der Gemarkung Wismar Flur 1, Flurstück 59/1.
Der Plan der einzuziehenden öffentlichen Verkehrsflächen liegt vier Wochen nach dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung bei der Hansestadt Wismar, Bauamt, Kopenhagener Straße 1, 23966 Wismar, während der Dienststunden zur Einsicht aus. Einwendungen gegenüber der beantragten Einziehung können schriftlich oder zu Protokoll bei der auslegenden Dienststelle bis zwei Wochen nach Beendigung der Auslegung erhoben werden. Es handelt sich hierbei
um eine Ausschlussfrist, später erhobene Einwendungen müssen nicht berücksichtigt werden.

Schwerin, 21. Juni 2016
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung
Mecklenburg-Vorpommern





Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung M-V

Kontakt

Amt für Zentrale Dienste
Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1001
Fax: 03841 251-1002
Frau Anja Sauck
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1042
E-Mail

Hinweis

Gemäß § 14 der Hauptsatzung der Hansestadt Wismar vom 28.03.2013 erfolgt die öffentliche Bekanntmachung von Satzungen sowie von sonstigen öffentlichen Bekanntmachungen durch Veröffentlichung im Internet auf der Homepage der Stadt.

An dieser Stelle werden Sie daher ab dem 07.04.2013 die sonstigen öffentlichen Bekanntmachungen der Stadt finden. Dies sind u.a. die Einladungen zu den Sitzungen der Bürgerschaft und ihrer Ausschüsse, Bekanntmachungen zu verkaufsoffenen Sonntagen, Bekanntmachungen von öffentlich-rechtlichen Verträgen u.v.m..

Öffentliche Bekanntmachungen nach dem Baugesetzbuch (z.B. die Bekanntmachung zur Auslegung von Plänen) erfolgen durch Abdruck im „STADTANZEIGER“. Sie sind an dieser Stelle nur informativ eingestellt.