Hilfsnavigation
Seiteninhalt
14.09.2017

Wismar Konzerte des NDR in St. Georgen

Konzert mit der NDR-Radiohilharmonie
Freitag, 20. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Im Oktober startet wieder die Konzertreihe „ Wismar Konzerte des NDR in St. Georgen“. In der St.-Georgen-Kirche präsentieren Andrew Manze (Dirigent) und die NDR-Radiophilharmonie Werke von Ludwig van Beethoven „Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel Egmont“, Willem Pijper „Sechs Adagios für Orchester, Joseph Haydn „Trompetenkonzert“ und das „Trompetenkonzert, Sinfonie Nr. 6“ von Jean Sibelius.
Solist ist Fabian Neuhaus, Solo-Trompeter der NDR- Radiophilharmonie.

Mit Andrew Manze hat die NDR-Radiophilharmonie seit September 2014 einen Chefdirigenten, der in alter wie neuer Musik gleichermaßen zuhause ist. Er begeistert weltweit mit höchstem Anspruch. Nur wenige Dirigenten vermögen Publikum und Orchester gleichermaßen so zu inspirieren wie Andrew Manze. Seine grenzenlose Energie, genauen Kenntnisse des Repertoires und vor allem herausragenden Fähigkeiten als Kommunikator sind die Markenzeichen seiner außergewöhnlichen Karriere.

Musik von und für Freimaurer
Keine willkürliche Zusammenstellung, denn: Alle drei Komponisten waren Freimaurer. Pijpers sechs Adagios, mit denen das Konzert beginnt, wurden sogar explizit für ein Freimaurerritual geschrieben: Jeder Satz dieser symbolisch hochaufgeladenen Musik ist als Begleitmusik für die Aufnahme eines Neumitglieds gedacht. Sibelius'
6. Sinfonie wiederum entstand genau in jener Zeit (1922/23), als in Helsinki die Freimaurerloge Suomi gegründet wurde, an deren Sitzungen Sibelius regelmäßig teilnahm. Freimaurermusik ist diese Sinfonie dennoch nicht, sondern ein Versuch, Gegenwart und Vergangenheit zu versöhnen: Kirchentonarten treffen auf spätromantische Harmonik, Mehrstimmigkeit auf Volkston.

Paradestück für Trompeter
Zwischen diesen beiden Schöpfungen des 20. Jahrhunderts erklingt das wohl beliebteste aller klassischen Trompetenkonzerte, das Es-Dur-Werk Joseph Haydns. Seine Entstehung verdankt es der Freundschaft Haydns mit dem Trompeter Anton Weidinger. Weidinger hatte in den 1790er Jahren ein Instrument mit Klappenmechanik entwickelt, dessen Vorzüge - ein erweiterter Tonvorrat und neue Spielmöglichkeiten - von Haydn kompositorisch sofort aufgegriffen wurden. Bis heute ist das Werk ein Paradestück für jeden Trompeter, so auch für auch Fabian Neuhaus, den Solo-Trompeter der NDR-Radiophilharmonie.

Informationen und Tickets erhalten Sie in der Tourist-Information Wismar, Lübsche Straße 23 a, unter www.eventim.de und eine Stunde vor Konzertbeginn in St. Georgen.

 

 

Quelle: NDR Hamburg