Hilfsnavigation
Seiteninhalt
28.08.2017

Hansestadt Wismar begrüßt gelungenen Übergang der Musikschule Wismar in die Kreismusikschule "Carl Off"

Seit etwa einem Monat gehört die Musikschule Wismar zur Kreismusikschule „Carl Orff“. Nach intensiven Vorbereitungen konnte die Fusion der beiden Musikschulen zum 1. August 2017 reibungslos vollzogen werden.

Damit verbunden sind für die meisten Musikschüler bis zu zehn Prozent niedrigere Entgelte für den Unterricht. Möglich wurde das durch einen Übergangszuschuss für den Betrieb in Höhe von insgesamt 440.000,- Euro, den die Hansestadt Wismar dem Landkreis Nordwestmecklenburg in den kommenden drei Jahren zahlen wird. Außerdem stellt die Hansestadt Wismar dem Landkreis Nordwestmecklenburg das Schulgebäude am Turnplatz zehn Jahre lang kostenlos zur Verfügung. Es war ein besonderer Wunsch der Bürgerschaft der Hansestadt Wismar, dass in Wismar der Musikschulunterricht auch weiterhin an einem zentralen Ort stattfindet, anders, als im übrigen Landkreis, wo der Unterricht in der Fläche, verteilt auf über 30 verschiedene Standorte stattfindet. Durch die Fusion der beiden Schulen eröffnen sich auch Möglichkeiten für neue Angebote für die Schüler im ganzen Landkreis.

Schülerinnen und Schüler der Musikschule bzw. der Arbeitsstelle Wismar, wie die ehemalige Musikschule Wismar jetzt heißt, werden auch zukünftig ihr musikalisches Können bei städtischen und anderen Veranstaltungen zur Freude der Zuhörer unter Beweis stellen.

Quelle: Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle