Hilfsnavigation
Seiteninhalt
09.05.2017

Ausstellung von Hama Lohrmann im Baumhaus am Alten Hafen

„LOCUS AMOENUS - LANDART“ heißt die Ausstellung von Hama Lohrmann, die am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 um 19.30 Uhr im Baumhaus am Alten Hafen eröffnet wird.

Herr Lohrmann äußert sich selbst zu seiner Arbeitsweise und Intention:

„Ich begebe mich bei meiner künstlerischen Arbeit hinaus in die Natur, am liebsten alleine und für mehrere Tage an entlegene Orte. Dort verwende ich dann ausschließlich Naturmaterialien, die ich vorfinde. Bei den Arbeiten geht es mir zuallererst um Schönheit, Wahrheit und darüber hinaus um Vergänglichkeit, um die Zeit in verschiedensten Facetten und zuletzt auch um die Nichtbesitzbarkeit alles Natürlichen.

Auch das Gehen selbst, als zentraler Bestandteil meines Künstlerlebens, thematisiere ich mit konzeptionellen Wanderungen. Die hieraus entstehenden Dokumentationen sind ein weiterer Bestandteil meiner Ausstellungen.

Für mich ist diese Schnittmenge aus Kunst und Leben die ideale Voraussetzung der eigenen Selbstverortung in der Welt. Die Arbeitsweise in und mit der Natur zwingt zur Demut und hinterfragt beständig die eigene Existenz. Ich muss mich in erster Linie selbst als Naturwesen begreifen. Die Schönheit der Natur, die im zunehmend urbanen Lebensstil immer mehr ins Hintertreffen gerät, ist der Ansatzpunkt für dieses Verständnis. In meiner Arbeit geht es darum, über eine Verfeinerung der ästhetischen Empfindsamkeit und die Wahrnehmung für das Schöne zu vertiefen. Aus dem einfachen und für mich schlüssigen Grund, den Friedrich Schiller so treffend beschrieb: '... weil es die Schönheit ist, durch welche man zur Freyheit wandert.' "

Geöffnet ist die Ausstellung bei freiem Eintritt bis zum 18. Juni 2017 täglich von 09.00 bis 17.00 Uhr.

 

 

Quelle: SG Kulturprojekte und Vertragsmanagement